GOTS

GOTS (Global Organic Textile Standard) ist der führende internationale Standard für Bio-Zertifizierungen im Textilbereich.

Hier muss die gesamte Liefer- und Produktionskette vom Anbau über die Rohstoff-Verarbeitung wie Spinnen und Weben über die Produktion wie Waschen, Färben und Nähen bis hin zum Handel durchgängig sehr hohen Umwelt- und Sozialstandards genügen und auch durchgängig überprüft und zertifiziert sein. Alle Betriebe entlang der Produktionskette müssen entsprechend zertifiziert werden und sogenannte ‚Scope Certificates‘ besitzen. Die Gültigkeit der Zertifikate kann online in einer Datenbank nachgesehen werden:

–> www.global-standard.org/de/public-database/search/database/search.html

Darüber hinaus müssen die zertifizierten Produkte ebenfalls eigene Zertifikate, sogenannte ‚Transaction Certificates‘ besitzen. Damit wird sichergestellt, dass aus 10 Tonnen Baumwolle nicht plötzlich 20 Tonnen Baumwoll-T-Shirts hergestellt werden.

Die GOTS Zertifizierung umfasst auch alles Artikelzubehör wie Verpackung, Etiketten, Bänder, Reissverschlüsse, Farbstoffe, etc. Kann ein Zubehörteil aus irgendeinem Grunde nicht zertifiziert werden (zB weil der Einlagenhersteller nicht zertifiziert ist…), ist das ganze Produkt nicht zertifizierbar!

Wie man sich unschwer vorstellen kann, ist der Dokumentationsaufwand immens und die Kosten für die fortlaufende Überprüfung, Audits, Lizenzgebühren sowie Zertifizierung nicht unerheblich.

Der große Vorteil der GOTS Zertifizierung ist allerdings, dass nachweislich keine schädlichen und umweltgefährdenden Substanzen in den Textilien zu finden sind. Alle im Produktionsprozess zugelassenen Waschmittel, Farben, Chemikalien und Verarbeitungsstufen müssen sich höchsten Anforderungen an Schadstofffreiheit und Umweltfreundlichkeit unterwerfen.

Darüber hinaus ist gewährleistet, dass die Arbeitsbedingungen aller Arbeitnehmer entlang der gesamten Produktionskette hohen Sozialstandards entsprechen. Das bedeutet dass die Löhne über dem Mindestlohnniveau liegen, es keine Kinderarbeit gibt und Frauen und Schwangere besonderen Schutz geniessen. Es bedeutet auch dass der Arbeitsplatz technisch, ergonomisch und gesundheitlich sicher ist, es eine Überprüfung zb der elektrischen Sicherheit, Gebäudesicherheit, sowie regelmässige Evakuierungs- und Brandschutzübungen gibt, usw. Diese soziale Komponente der GOTS Zertifizierung ist hier in Deutschland dank sehr hoher Standards idR kein Problem, aber in Produktionsländern wie Indien, Bangladesh, Cambodia oder Myanmar durchaus schwierig und die eigentliche Herausforderung für die Produktionsbedingungen in der Textilwelt.

Achtung:
Wenn alle Zertifikate gültig sind, müssen die GOTS zertifizierten Artikel auch mit einem GOTS Logo samt Zertifizierungsnummer des Inverkehrbringers gekennzeichnet werden.
Zusätzlich MUSS beim Artikelnamen und bei allen Lieferscheinen / Handelsrechnungen der Zusatz ‚GOTS‘ zur einfachen Identifikation stehen.
Viele Anbieter werben mit dem Begriff und Logo von GOTS, haben aber keine Zertifizierung und verwenden dies somit unrechtmässig. Achten Sie zum eigenen Schutz darauf, dass beim GOTS-Logo immer eine Zertifikatsnummer steht und das Zertifikat gültig ist. Dazu können Sie in oben verlinkter Datenbank einfach nachschauen.

Wer mehr über GOTS lernen will, dem sei das nachfolgende Video empfohlen:

http://www.global-standard.org/images/videos/simpleshow_DE_Global_Standards_GOTS-1920×1080.mp4

Ansonsten verweisen wir auf die offizielle Website von –> www.global-standard.org/de/

Hier nun unser aktuell gültiges Scope-Zertifikat: